Warum hier noch nichts steht ….

Lange, wirklich lange habe ich über meinen ersten Beitrag nachgedacht. Er sollte perfekt sein, mit schönen Bildern, einem tollen Text und wahnsinnig interessant für meine zukünftigen Leser! So grübelte ich und machte mir Pläne …. und dann kam das wahre Leben 2.0!

Den Blog Mrs. Flow gibt es seit November 2015. Seit November gehe ich aber auch wieder meinem Job nach. Meine Elternzeit, die ich sehr genossen habe, war vorüber und ich fing wieder an zu arbeiten. Hat ja vorher auch geklappt! Kein Problem – ich bekomme das schon hin! Ein Satz, den ich in meinem Leben leider viel zu oft sage: kein Problem!

Es ist aber ein Problem. Dieses hin und her gerissen sein, zwischen Mama / Ehefrau / Arbeitnehmerin / Hausfrau ist gar nicht so leicht, wie ich es mir zuvor ausgemalt habe! Ständig habe ich das Gefühl, allem nicht gerecht zu werden. Am wenigsten mir! Da habe ich nun diesen wunderbaren Blog …. und schaffe es nicht ihn mit Leben zu füllen. Denn bei all dem, stehe ich mir am allermeisten selbst im Weg, denn ich weiss im meine größte Schwäche.

Ich bin Legasthenikerin genau wie meine älteste Tochter. Ich werde niemals in meinem Leben, einen Text richtig schreiben können. Wenn ich keinen Fehler im Wort habe, dann springe ich in den Zeiten oder setze ein Komma, wo keins hin gehört. In meinem Kopf tanzen die Buchstaben von links nach rechts …. die Satzzeichen hüpfen drum herum … keiner weiss warum und alle machen mit!

Kann ich damit einen Blog schreiben?

Ist das zumutbar für die Leser?

Kann ich mit der Kritik über meine Rechtschreibung umgehen?

Finde ich regelmäßig Zeit zum bloggen?

Ich weiss es nicht!

 

Es bleibt spannend. Habt es schön und seit Achtsam mit Euch

Tanja

No Comments

Leave a Reply